Freitag, 11. August 2017

[Freizeitsgeplapper] Die Welt von Photoshop

Hallo liebe Leser :)

Ich möchte ich zum heutigen Post herzlich begrüssen! Es wird ein neues Format geben, da ich das Thema sonst nicht hätte unterbringen können. Dies ist also schon die erste Ergänzung zum Infopost bezüglich den Formaten *lacht* Das passiert, wenn die Ideen übersprudeln ;)

Nun aber soll es um ein Hobby gehen, das mir unheimlich viel Spass macht und nun in die Erweiterung gegangen ist: Fotografieren bzw. die Bildbearbeitung.

Wenn eine Fotografin Photoshop entdeckt, kann es ganz schön interessant werden; so ist es auf jeden Fall bei mir ;) Während ich nicht arbeiten konnte, habe ich mich dazu entschlossen, mir ein neues Bearbeitungsprogramm zuzulegen. Das war fast nötig, da ich einen neuen Laptop kaufen musste und somit kein anständiges Programm mehr auf dem Rechner hatte. In der Firma ist auf meinem PC Photoshop installiert, da ich die ein oder andere Aufgabe übernehme, bei der das Programm eine Stütze ist.
Somit war für mich eigentlich relativ schnell klar, was ich möchte. Dennoch habe ich mich nach Alternativen umgesehen - man möchte ja nichts verpassen! Egal wie lange ich im World Wide Web auch gesucht habe... Nichts! Ich habe wirklich nicht viele Ansprüche an ein Programm und wenn wir ehrlich sind, hat Photoshop schon viel zu viel zu bieten. Trotzdem habe ich mich schlussendlich dafür entschieden.

Was soll ich sagen? Mich hat das Fieber gepackt! Ich bin der Learning-by-Doing Typ und daher habe ich mal einige Tools durchstöbert und ausprobiert. Bisher habe ich 2 oder 3 Mal Youtube zu Hilfe genommen, weil ich selbst nicht darauf gekommen bin, wie ich etwas hinbekomme. Ansonsten bin ich für den Anfang ganz zufrieden :) Es macht unheimlich viel Spass und ich verbringe sehr viel Zeit damit, Ideen zu sammeln. Ich sollte nur mehr ins Umsetzen kommen *lacht* Aber das kommt auf jeden Fall!

Ich bin wirklich froh, nun ein Programm gefunden zu haben, das mir das bietet, was ich möchte - und noch vieles mehr! Damit es nicht nur Geplapper gibt heute, möchte ich euch meine Photoshop-Anfänge zeigen :)





Es sind kleinere Banner, die man mit entsprechenden Logos bzw. Texten ergänzen kann. Ich habe schon den ein oder anderen Banner in diese Richtung für Bloggerkollegen gemacht. Das war für mich eine grosse Ehre, weil ich wirklich noch ganz am Anfang mit Photoshop stehe. Auch für meine beste Freundin durfte ich etwas kleineres basteln und ich bin gespannt, was sich noch so ergeben wird in Zukunft.

Natürlich habe ich auch für meine Photoseite und meinen Blog etwas gebastelt:




Ich bin damit ganz zufrieden - vielleicht wird es auf meinem Bücherblog noch einen anderen Header geben. Aber mir fehlt die richtige Idee dazu noch, weshalb ich erstmal mit dem blau/schwarzen Header glücklich bin :)

Weil Banner auf Dauer zu eintönig werden, habe ich natürlich auch ein paar andere Dinge ausprobiert:










Für die ersten Versuche ist es ganz gut geworden; natürlich ist noch viel Übung nötig, damit ich 100 % zufrieden bin. Doch wie sagt man so schön: Aller Anfang ist schwer!

Abschliessend kann ich sagen, dass ich wirklich froh bin, etwas Neues bzw. eine Erweiterung eines bestehenden Hobbys entdeckt zu haben. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und probiere gerne mal was Neues aus.
Zudem mache ich aktuell nur das, worauf ich Lust habe und da dies Bearbeitung ist... Tja, da habe ich das Perfekte für mich gefunden und ich bin glücklich und es hält mich vom Grübeln ab. *top*

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr etwas, das euch besonders viel Freude macht? Wie lenkt ihr euch von euren Gedanken ab? Oder fällt euch das eher schwer?
Über einen regen Austausch würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüsse
Eure Proserpina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen